Einer ersten monografischen Publikation kommt im künstlerischen Werdegang eine besondere Bedeutung zu. Dieser Situation trägt das Aargauer Kuratorium Rechnung, indem es hierfür den ‹Primeur› finanziert und herausgibt. Diese Erstpublikation wird pro Jahr einer Künstlerin/einem Künstler zugesprochen und dient als Dokumentations- und Promotionsinstrument. Bei der Konzipierung und Realisierung wird der Künstlerin/dem Künstler eine Projektbegleitung zur Verfügung gestellt. Die Monografie erscheint im Kunstverlag edition fink. Weitere Informationen zu den bisherigen erschienenen Publikationen finden Sie hier.