Jurybericht

Sebastian Elias Kurth

Geburtsjahr, Ort
1984, Berlin
Fachbereich
Tanz

Der in Aarau geborene Künstler, zeitgenössische Tänzer, Performer und Architekt Elias Kurth arbeitet disziplinübergreifend im Spannungsfeld zwischen fiktiven und sachlichen Räumen. Mit Bewegung als Denkwerkzeug entwickelt Kurth Schnittstellen zwischen Performance, Architektur und bildender Kunst. 2019 war er mit den zwei dramaturgisch starken Rauminterventionen «Broken Spaces Are More Likely» in der im Umbau befindlichen Alten Reithalle in Aarau präsent. Auf der Suche nach einem eigenständigen Raum zwischen Tanz und Architektur ist der Atelieraufenthalt in Paris dem Herantasten an neue Arbeitspraxen gewidmet, woraus neben der Recherche über den atmosphärischen Körper kleine Performances im Aussenraum entwickelt werden.

Jordy Haderek