Der Aargau war einer der Pioniere unter den Schweizer Kantonen, als er 1968 die Förderung, Pflege und Vermittlung von Kultur als Staatsaufgabe in einem "Gesetz über die Förderung des kulturellen Lebens" festschrieb.

Dieses halbe Jahrhundert Aargauer Kulturgesetz und Aargauer Kuratorium soll gefeiert werden, mit dem Ziel, die Relevanz staatlicher Kulturförderung einer breiteren Öffentlichkeit in Erinnerung zu rufen. Das runde Jubiläum soll aber auch Anlass sein, auf die konkreten Aufgaben des Fachgremiums aufmerksam zu machen und diese kritisch zu erörtern. Dazu planen wir ein Jubiläumsprogramm, das aus einer musikalisch-szenischen Inszenierung am 1. April 2019, einem Buch sowie Veranstaltungen in den Regionen besteht.

publiziert am 01. Januar 2019